Regeneration von Zähnen

Regeneration von Zähnen und Behandlung von Zahnkrankheiten

Arcadij Petrov vom Petrov Institut Moskau lehrt folgende Methodik zur Regeneration von Zähnen. Wir beginnen die Regeneration vom Oberkiefer aus.

Wir ein Zahn entfernt, so verbleibt ein Hologramm dieses Zahnes an dieser Stelle im Kiefer. Dort wo die Wurzel des Zahnes war, verbleibt ein Chromosom mit allen Informationen des gesunden Zahnes. Wenn wir aus unserer Seele einen Impuls aus Licht auf dieses Chromosom geben, dann entwickelt sich an dieser Stelle ein Informationsnetz, das die Kontur des Zahnes beschreibt.

Den Regenerationsprozess starten wir über Stammzellen. Wir bitten unser Bewusstsein, eine Stammzelle vom Knochenmark an die Grenze zwischen Kiefer und fehlendem Zahn zu teleportiern. Unser Bewusstsein ist in der Lage, diese Teleportation vorzunehmen. Auf dieser Grundlage basieren alle Methoden der Regeneration.

Mit einem Impuls der Seele erschaffen wir ein Hologramm der Zahnwurzel. Am untersten Punkt der Zahnwurzel implantieren wir geistig eine Stammzelle. Dieser Impuls kommt aus der Seele mit der Energie unseres Geistes und den Kenntnissen unserer Seele.

Wir gehen mit unserem Bewusstsein in das Chromosom und entwickeln so das Informationsnetz, das die Kontur des Zahnes enthält.

Mit drei Impulsen veranlassen wir dann die Stammzelle, sich zu reproduzieren bis acht Zellen zur Verfügung stehen. Im ersten Impuls werden zwei Zellen aus der Stammzelle produziert, im zweiten Impuls werden wieder zwei Zellen neu produziert und im dritten Impuls werden weitere drei Zellen produziert (1-3-5-8). Diese acht Zellen bilden den Keim für den neuen Zahn. Über die verbale Kodierung: „DIFFERENZIERUNG“ und einen Impuls zur Produktion einer neunten Zelle, teilen und differenzieren sich alle Zellen in die erforderlichen stofflichen Strukturen des Zahnes.

Um den Aufbauprozess zu beschleunigen führen wir der Matrix des Zahnes so genannte „Ursprungs-Zellen“ zu und aktivieren sie mit unserem Bewusstsein. Es reicht hierzu aus, einfach zu denken: „Ursprungzellen aktivieren“.

Jeder Zahn hat eine entsprechende Organbeziehung und ist über eine silberne Lichtschnur und Nervenbahnen über die Schilddrüse mit einem Organ verbunden. Wir geben der Schilddrüse den Impuls: „Wiederherstellung der Organbeziehung“. Dieser Vorgang wird einmalig praktiziert.

Dann geben wir täglich über einen längeren Zeitraum, der einige Wochen oder Monate dauern kann, einen Impuls aus Liebe und Licht an die Stelle der Regeneration, wie zu einem ungeborenen Kind.

Wir können diesen Prozess beschleunigen, indem wir uns bei diesem Impuls in ein Alter von fünfzehn Jahren zurückdenken, an dem wir ein voll ausgebildetes Gebiss hatten. Mental geben wir unserem Bewusstsein den Auftrag, diese Regeneration bei allen Zähnen bis zur Norm anzuwenden.

Quelle: entnommen dem Lehrmaterial von Arcadi Petrov, Institut „Noospära“, Moskau

%d Bloggern gefällt das: