Todesboten

Die Todesboten des Genozids an der Menschheit

Lieber Mensch,

verehrter Besucher,

Die Mehrzahl der Menschen auf unserem schönen Planeten, lebt derzeit in Umständen und Gegebenheiten, die längst nicht mehr der „Norm des Schöpfers“ entsprechen. Dies ist leider eine traurige und kathastrophale Tatsache, die sich nicht mehr wegleugnen lässt, und der man sich auch ganz und gar nicht mehr zu verschliessen vermag.

Wir hier in Europa und vielleicht auch noch in anderen sogenannten „heilen Welten“ mögen dies vielleicht nicht so sehen und erfahren, weil wir ja im sogenannten „Überfluss“ leben. Jedenfalls die meisten von uns, oder vielleicht nicht? Gehen wir doch der Sache Mal auf den Grund!

Wir leben in einer Zeit voller Illusionen und Umkehrung von Gesetzen, nämlich den Gesetzen und Vorgaben des Kosmos, der Schöpfung. Der größte Anteil der Bewohner dieser Welt ist

  • traumatisiert,
  • manipuliert,
  • seiner Sinne beraubt,
  • zwangsernährt in jeder Beziehung,
  • geistig unterentwickelt,
  • Medikamenten-Drogenabhängig,
  • selbstentfremdet,
  • Lebensunfähig,
  • Orientierungslos,
  • Hilflos und schlachtreif.

Der Mensch als solches wurde entmündigt, seine innere Welt, die Anbindung an Natur und Kosmos, an seine Ur-Quelle der Existenz, wurde verschlossen und verriegelt. Wie konnte dies geschehen?

  1. Durch Täuschung,
  2. durch Lügen,
  3. durch betrügerische Machenschaften höchster Ordnung,
  4. durch eine Umpolung und Abkehr der inneren und äußeren Werte-Grundlagen.

Diese Grundlagen aber machen den Menschen aus, im Sinne seines Schöpfers. Der Mensch wurde ausgestattet für die Ewigkeit, und seine verschiedenen und unterschiedlichen Existenzen nach der Norm und der Grundlage der Seele des Schöpfers, der Ur-Seele der Quelle.

Allerorten sind die Zeichen und Auswirkungen dieser Umpolung, dieses Weltgeschehens zu erkennen, zu sehen und vor allem zu spüren. Nicht mehr der „einheitliche Schöpfergott“ ist Grundlage des Lebens auf dieser Welt, sondern nunmehr das absolut Lebensfeindliche Dunkle, aus den Tiefen von Zeit und Raum. Diese Energie herrscht mit tödlichem Hass und verbreitet Grauen und unvorstellbares Leid überall dort, wo es seine Aufmerksam hin richtet.

Wer bereits erwacht, und damit mündig geworden ist, wer sich informiert hat über die derzeitige Situation des Weltgeschehens, ist sich bewusst, wovon hier die Rede ist. Dieser Aufwach-Prozess ist ein schwieriger, ohne Zweifel. Jedoch lohnt es sich, diesen Weg zu gehen, hinein in unsere wahre Welt der Bestimmung, nach der Norm des Schöpfers.

Wir wünschen allen Menschen, die guten Willens sind, in diesem Sinne einen harmonischen Weg des Erwachens, des Erblühens, des Erinnerns an ihre Herkunft und speziell des Hineinwachsens in ihre Einzigartigkeit und ihre Eigenverantwortung.

In Liebe und Verbundenheit

Ebele und Manfriede von Agartha

lotusbluete

 

 

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: