Wollen Sie die blaue oder die rote Pille – Teil 3

Wollen Sie die blaue oder die rote Pille - Teil 3

Eine Beitragsserie unseres Kommentators Heinz


Mein Tipp: Nehmen Sie lieber keine von beiden, sie sind zwei Seiten derselben Medaille.

Teil 3: Der salomonische Tempel

Der Salomonische Tempel, bestand aus verschiedenen Abteilungen, dem Vorplatz, dem Vorraum, dem Heiligtum und dem Allerheiligsten.

Der Vorplatz war abgetrennt von den Zuschauern, welche dem Spektakulum von außen aus sicherer Entfernung zuschauen konnten:

logen-3-1

Ähnlich der Stiftshütte von Moses:

logen-3-2

Ezechiel 9,3 + 10,1-22

„3 Die Herrlichkeit des Gottes Israels schwebte von den Kerubim, über denen sie war, hinüber zur Schwelle des Tempels. Er rief den Mann, der das leinene Gewand anhatte und an dessen Gürtel das Schreibzeug hing. 1 Ich sah: Oberhalb der gehämmerten Platte über den Köpfen der Kerubim war etwas, das wie Saphir aussah und einem Thron glich. 2 Er sagte zu dem Mann, der das leinene Gewand anhatte: Geh zwischen die Räder unter den Kerubim, nimm zwei Hände voll von den glühenden Kohlen, die zwischen den Kerubim sind, und streu sie über die Stadt! Da ging der Mann vor meinen Augen 3 zu den Kerubim. Sie standen rechts vom Tempel, als der Mann zu ihnen ging, und die Wolke erfüllte den Innenhof. 4 Die Herrlichkeit des Herrn schwebte von den Kerubim hinüber zur Schwelle des Tempels. Der Tempel wurde von der Wolke erfüllt, und der Vorhof war voll vom Glanz der Herrlichkeit des Herrn. 5 Das Rauschen der Flügel der Kerubim war bis zum Vorhof zu hören; es war wie die Stimme des allmächtigen Gottes, wenn er spricht.“

In diesem Tempel erschien ein Gott, der Gott des Alten Testamentes, besser bekannt als Satan. Von dem Jesus sagte:

Johannes 8

„Warum kennet ihr denn meine Sprache nicht? Denn ihr könnt ja mein Wort nicht hören. Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. 45 Ich aber, weil ich die Wahrheit sage, so glaubet ihr mir nicht.…“

Wer das Alte Testament gelesen hat, der wird wissen, dass darin niemals die Rede vom Allvater sein kann sondern ein Rachsüchtiger, mordender Satan gemeint ist.

Vor diesem Tempel standen zwei Säulen, Jachin und Boas:

Beschreibung

„Die Säulen sind aus Bronze gegossen und innen hohl. Die Höhe betrug nach der biblischen Beschreibung 18 Ellen, etwa 9 Meter, der Umfang 12 Ellen, etwa 6 Meter. Die Wandstärke wird mit 4 Fingerbreit (=ca. 7,5 cm) angegeben. Oben waren sie von doppelten Kapitellen bekrönt. Die Verzierungen waren floral, das obere Kapitel in Form einer Lotusblüte, das untere mit Geflecht und Granatäpfeln versehen.“

Bibelstelle

„13 Und der König Salomo sandte hin und ließ Hiram von Tyrus holen. 14 Der war der Sohn einer Witwe aus dem Stamm Naftali, sein Vater aber war ein Tyrer, ein Bronzeschmied. Er war voller Weisheit und Einsicht und Kenntnis, um jegliche Arbeit in Bronze auszuführen. Und er kam zu dem König Salomo und führte [ihm] alle seine Arbeit aus. 15 Und er formte die beiden Säulen aus Bronze: achtzehn Ellen [betrug] die Höhe der einen Säule, und ein Faden von zwölf Ellen umspannte sie; ihre [Wand]stärke war vier Finger [breit, und innen war sie] hohl; ebenso war die andere Säule … 21 Und er stellte die Säulen an der Vorhalle des Tempelraums auf. Er stellte die rechte Säule auf und gab ihr den Namen Jachin, und er stellte die linke Säule auf und gab ihr den Namen Boas. 22 Und oben auf den Säulen war Lilienarbeit. So wurde das Werk der Säulen vollendet.“

– 1.Könige 7: Elberfelder Übersetzung

logen-3-3

Vor dem Tempel war das eherne Meer aufgestellt und rechts und links davon ebenfalls eherne Waschbecken:

logen-3-4

Im Inneren des Tempels standen in zwei Reihen die Menoras, im Allerheiligen die Bundeslade zwischen zwei Cherubim. Der Richtigkeit muss man allerdings sagen, dass diese Darstellung am ehesten stimmt, vor den Säulen das eherne Meer und links und rechts die Waschbecken. Davor der Brandopferaltar:

logen-3-5

Wenn nun also der Priester die Bundeslade aktivierte, so wurde die Ladung über die Menoras auf die zwei Säulen Jachin und Boah übertragen und konnte dank der Luftfeuchte des ehernen Meeres auf dem ehernen Brandopferaltar ein Feuer entzünden:

»Als der Tempel fertig ist, gibt es ein großes Fest. Salomo kniet sich vor dem Tempel hin und betet zu Jehova. »Nicht einmal der ganze Himmel ist groß genug für dich«, betet Salomo, »und erst recht nicht dieser Tempel. O mein Gott, erhöre bitte dein Volk, wenn es zu diesem Ort hin betet.«

Als Salomo mit Beten fertig ist, kommt Feuer vom Himmel. Es verbrennt die Tieropfer. Und im Tempel leuchtet ein helles Licht von Jehova. Daran sieht man, dass Jehova zuhört und dass er sich über den Tempel und das Gebet Salomos freut. Jetzt gehen die Leute nicht mehr zur Stiftshütte, um Jehova anzubeten, sondern zum Tempel.“

Bei der Zerstörung des letzten Tempels ging die Bundeslade verloren so heißt es jedenfalls und am Ende wurden die Israeliten in die ganze Welt verstreut.

HIER geht es zu Teil 4

 

Advertisements

Veröffentlicht am 24. Februar 2016, in Allgemein, Aufklärung, Bewusstsein und Spiritualität, Bewusstseinskontrolle, Bundeslade, Cherubim, Der salomonische Tempel, Geheimes Weltwissen, Manipulation, Matrix-System, okkulte Mysterienarbeit, Okultes. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: