Diese Gifte sind in Impfstoffen enthalten und so wird man sie wieder los

Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/02/18/diese-gifte-sind-in-impfstoffen-enthalten-und-so-wird-man-sie-wieder-los/

Epoch Times
Eine Fläschchen mit Grippe-Impfstoff im Centers for Disease Control and Prevention am 4. Dezember 2012 in Miami, Florida. Foto Joe Raedle / Getty Images

Eine Fläschchen mit Grippe-Impfstoff im Centers for Disease Control and Prevention am 4. Dezember 2012 in Miami, Florida. Foto Joe Raedle / Getty Images

 Den Körper zu entgiften, zu entschlacken und ihn beim kontinuierlichen Entgiftungsprozess zu unterstützen, ist heute wichtiger denn je. Die Anzahl von Umweltgiften – bekannt oder unbekannt – nimmt ständig zu und die Gelegenheiten, mit diesen in Berührung zu kommen, oder sie direkt aufzunehmen, sind unzählig.

 Vorbeugend oder im Nachhinein kann einiges getan werden, um Entgiftungsprozesse im Körper anzukurbeln und sogar spezielle Gifte schneller aus dem Körper auszuleiten.

Vor allem die in Impfungen enthaltene Zusatzstoffe, sogenannte Adjuvantien, sind als giftig bekannt und spezielle Methoden, wie man seinen Körper darauf vorbereiten kann, bzw. die Ausleitung nach einer Impfung beschleunigen kann sind verfügbar.

Wir wollen hier fünf der wichtigsten Impfzusatzstoffe vorstellen:

Thiomersal: ist Quecksilberverbindung zur Konservierung. Thiomersal fehlt inzwischen in den meisten, aber nicht in allen Kinderimpfstoffen, ist aber in manchen Erwachsenenimpfstoffen sowie grundsätzlich in den meisten Tierimpfstoffen enthalten

Aluminiumhydroxid: ist einer der “Wirkverstärker”

Squalen: ist ebenfalls ein Wirkverstärker (z. B. in der Impfung gegen Schweinegrippe), allerdings ein Wirkverstärker der neuen Generation, der künftig immer mehr das Aluminiumhydroxid ersetzen könnte

Antibiotika-Rückstände: stammen aus der Impfstoff-Produktion, um die Kulturen vor bakterieller Verunreinigung zu schützen

Formaldehyd: dient der Abtötung von Erregern

Hühnerembryoeiweiss: oder andere Eiweisse dienen als Kulturmedium von sog. Zelllinien, in denen bestimmte Viren gezüchtet werden

Leider scheinen die Wirkungen dieser Stoffe auf den menschlichen Körper nicht so gut untersucht zu sein. Sicher ist aber auf jeden Fall, dass sie alle sehr giftig sind. Je nach körperlicher Konstitution sind die Effekte eher bei Kleinkindern, Menschen die öfter hintereinander geimpft worden sind, oder bei Menschen mit speziellen Krankheiten besonders auffällig. Eine Entgiftung lohnt sich aber in jedem Fall und sollte aktiv angegangen werden. Im Folgenden werden alle fünf Stoffe vorgestellt.

Seite 1 – Diese Gifte sind in Impfstoffen enthalten und so wird man sie wieder los

http://www.epochtimes.de/gesundheit/medizin/diese-gifte-sind-in-impfstoffen-enthalten-und-so-wird-man-sie-wieder-los-a1241477.html

Gruß an die Veröffentlichenden

Der Honigmann

 

Advertisements

Veröffentlicht am 18. Februar 2016, in Allgemein, Aufklärung, Bewusstseinskontrolle, Grippeimpfung, Hausmittel, Naturheilmittel, Nebenwirkungen, neutralisierung schädlicher Energien. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: